0611 - 44 07 76 Di-Fr. 10.00 - 17.00 UHR
Grüne Tees wie Sencha, Shincha, Tamaryokucha, Gyokuru oder Schattentee sind wohl die bekanntesten Sorten aus Japan. Sencha ist der Begriff für den japanischen gedämpften Grüntee; aber Vorsicht, denn hier gibt es große Unterschiede. Viele unterschiedliche Qualitäten laufen unter der gleichen Bezeichnung. Grüner Tee aus Japan hat seinen eigenen Charakter und ist bei Teetrinkern sehr beliebt. Genießen Sie die große Vielfalt an unterschiedlichen Sorten in unserem Onlineshop auch aus Bio Anbau... mehr erfahren »
Grüne Tees wie Sencha, Shincha, Tamaryokucha, Gyokuru oder Schattentee sind wohl die bekanntesten Sorten aus Japan. Sencha ist der Begriff für den japanischen gedämpften Grüntee; aber Vorsicht,... mehr erfahren »
Filter schließen
 
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Grüner Tee »Sencha Miyazaki«
Grüner Tee »Sencha Miyazaki«

Ein äußerst beliebter und exquisiter Grüner Tee aus Japan. Charakteristisch durch seine...

Lieferzeit: 3 Werktage
ab 9,75 € *
Inhalt 100 Gramm
Grüntee »Sencha Honyama finest«
Grüntee »Sencha Honyama finest«

Hervorragender Sencha Honyama aus Shizuoka. Das sorgsam gearbeitete Blatt ergibt eine leuchtend...

Lieferzeit: 3 Werktage
ab 11,95 € *
Inhalt 100 Gramm
BIO Grüner Tee »Sencha Hondo«
BIO Grüner Tee »Sencha Hondo«

Ein japanischer Grüntee aus kontrolliert biologischem Anbau. Aus dem Anbaugebiet Kyushu, besitzt...

Lieferzeit: 3 Werktage
ab 6,95 € *
Inhalt 100 Gramm
BIO Grüntee »Sencha Makoto«

Ein BIO Sencha mit gutem Satndard. Das grasig-grüne Teeblatt entfaltet beim Aufbrühen ein...

Lieferzeit: 3 Werktage
ab 3,95 € *
Inhalt 100 Gramm
Grüner Tee »Tamaryokucha«

Ausgefallener japanischer grüner Tee. Das fein gekräuselte Blatt des Guricha mit dunkelgrüner...

Lieferzeit: 3 Werktage
ab 13,90 € *
Inhalt 100 Gramm
Grüner Tee »Gabalong«
Grüner Tee »Gabalong«

Ein qualitativer Grüntee mit hohem Gammaglubinsäureanteil, welcher sich günstig auf Bluthochdruck...

Lieferzeit: 3 Werktage
ab 11,95 € *
Inhalt 100 Gramm
BIO Grüner Tee »Kukicha Extra«

Ein qualitativer BIO Zweigtee aus Japan mit äußerst weichem und feinen Aroma, welches sich beim...

Lieferzeit: 3 Werktage
ab 9,95 € *
Inhalt 100 Gramm
BIO Grüner Tee »Kukicha Superior«

Erstklassiger Kukicha Tee aus kontrolliert biologischem Anbau. Er besitzt eine sehr weiche und...

Lieferzeit: 3 Werktage
ab 12,95 € *
Inhalt 100 Gramm
BIO Grüner Tee »Gyokuro Superior«
BIO Grüner Tee »Gyokuro Superior«

Bester Schattentee aus kontrolliert biologischem Anbau. Das zarte Blatt besitzt wenig Gerbstoffe...

Lieferzeit: 3 Werktage
ab 19,95 € *
Inhalt 100 Gramm
Uji Gyokuro »High Grade«

Gyokuro aus der Provinz Uji, dem ältesten Teeanbaugebiet Japans.. Dunkelgrünes, fest gerolltes...

Lieferzeit: 3 Werktage
ab 29,95 € *
Inhalt 100 Gramm
BIO Grüntee »Miyazaki Me Cha«

Ein Japan Grüntee aus reinen Blattsprossen und Tips produziert. Das dunkelgrüne nadelartige Blatt...

Lieferzeit: 3 Werktage
ab 21,95 € *
Inhalt 100 Gramm
BIO Grüntee »Genmaicha«
BIO Grüntee »Genmaicha«

Ein extravaganter Bancha mit geröstetem Vollkornreis und Popkorn. Durch die Zutaten erhält er das...

Lieferzeit: 3 Werktage
ab 8,75 € *
Inhalt 100 Gramm
Grüner Tee »Genmaicha mit Matcha«
Grüner Tee »Genmaicha mit Matcha«

Ein Genmaicha mit dem gewissen Extra! Zusätzlich zum gerösteten Reis, der diesem Tee das herrlich...

Lieferzeit: 3 Werktage
ab 6,75 € *
Inhalt 100 Gramm
BIO Grüner Tee »Bancha Extra Fine«
BIO Grüner Tee »Bancha Extra Fine«

Teeinarmer japanischer grüner Tee mit großem Blatt aus dem südlichen Anbaugebiet Kyushu. Besitze...

Lieferzeit: 3 Werktage
ab 6,10 € *
Inhalt 100 Gramm
BIO Grüner Tee »Bancha Hojicha«

Durch die Röstung entfaltet dieser japanische grüne Tee seinen weichen, aromatischen Geschmack....

Lieferzeit: 3 Werktage
ab 7,95 € *
Inhalt 100 Gramm

Japan Tee

Japan Tee

Die Vielfalt des japanischen Grüntees

Sencha ist wohl der bekannteste Grüntee und gehört auch in Deutschland zu den am meisten konsumierten japanischen Sorten. Sencha Tee gibt es in vielen unterschiedlichen Qualitätsstufen, vom einfachen Standard Sencha bis hin zum hochwertigen Superior Sencha. Aber anders als in China, wo man an Hand von Standard Exportnummern die Qualität bestimmen kann, gibt es in Japan keine offizielle Einteilung der Qualitäten. Hochwertige Sorten besitzen ein dunkles Blatt, riechen oft schon im Trockenzustand sehr aromatisch und haben einen sehr reichhaltiges Aroma.

Obwohl 80 Prozent des hierzulande produzierten Grünentees Sencha ist und eigiges davon in Bio Anbau, gibt es aber noch weitaus mehr Teesorten als nur Sencha.

Bancha ist der klassische Alltagstee. Übersetzt heißt Bancha so viel wie "Großblatt-Tee". Er wird gerne tagsüber zum Essen gereicht und oft auch noch später am Abend getrunken. Da Bancha koffeinarm ist, muss man hier keine Einschlafprobleme befürchten.

Gyokuro ist ein grüner Tee der Spitzenklasse. Nach einem speziellen Verfahren werden die Teebüsche für den Gyokuro vor der Ernte mit großen Netzen oder Schilfmatten abgedeckt. In dieser lichtarmen Umgebung bilden die Pflanzen vermehrt Stoffe, welche dem Gyokuro einen süßlichen Geschmack verleihen. So erhält der Gyokuro seinen milden und feinen Charkter. Obwohl Gyokuro einer der teuersten Teesorten darstellt, ist die Nachfrage nach gutem Gyokuro enorm groß.

Kukicha unterscheidet sich schon rein optisch von Sencha. Kuki bedeutet Zweig und im Kukicha befinden sich neben den Teeblättern auch absichtlich kleine Blattstengel, die hell schimmern. Kukicha wird auch Bocha genannt und ist eher mild, da die Blattstengel weniger Gerbstoffe und Koffein enthalten als das Teeblatt. Sehr beliebt ist auch der Kukicha mit Matcha.

Genmaicha besteht aus grünem Tee (meistens Bancha, manchmal auch ein Sencha), geröstetem Reis und Popreis. Was für uns Europäer nach einer eigenwilligen Teekomposition klingt ist für die Japaner ein Klassiker. Sein Geschmack ist sehr vollmundig und gehaltvoll und erinnert nur noch wenig an Grüne Teesorten. Eine peppige Variante des Genmaicha ist der Genmaicha mit Matcha.

Hojicha ist ein gerösteter Bancha. Sein dunkelbraunes Blatt ergibt einen sehr aromatischen Aufguss, der dem Geschmack von dunklen Oolong Tees nahe kommt. Hojicha wird wegen seiner wohltuenden Wirkung gerne in der Makrobiotik verwendet, natürlich am liebsten aus Bio Anbau produziert.

Herstellung von Sencha Tee und anderen Sorten

Ursprünglich galt die chinesische Art der Teeherstellung als Vorbild für die Teeproduktion in Japan. Allerdings hat sich zur Zeit der Abkapselung des Landes vom Rest der Welt, über die Jahrzehnte eine ganz eigene Methode entwickelt den Tee anzubauen und zu verarbeiten. Anders als in China, werden hier die Teeblätter mit heißem Wasserdampf bedampft um die Oxidation zu verhindern. Dieses im Jahre 1738 entwickelte Verfahren von Herr Soen Nagatani wird auch heute noch angewendet und prägt den Charakter des japanischen Grüntees. Dabei unterscheidet man zwischen einer langen, oder auch tiefen Bedampfung (Fukamushi) und einer kürzeren Bedampfung.

Für die Produktion von jeglicher Sorte wird zuerst ein Rohtee hergestellt. Der sogenannte Aracha ist die Basis für den späteren Sencha, Bancha und Kukicha. Für die Herstellung von Aracha sind im wesentlichen drei Arbeitsschritte notwendig: Bedampfen, rollen und trocknen (manchmal auch in mehreren Schritten). Der Aracha besitzt nun immer noch eine gewisse Restfeuchte. Wenn der Aracha nicht sofort weiter verarbeitet wird, wird in Kühlhäusern solange gelagert bis er benötigt wird. Dies kann auch ohne Weiteres über eine Saison hinaus geschehen, ohne das er an Qualität verliert.

Aus Aracha wird der grüner Tee

Bei der Weiterverarbeitung des Aracha werden meistens Teeblätter aus verschiedenen Chargen zu einer Sorte zusammengestellt. So erhält man einen Blend mit bestimmten Charakteristika. Im nächsten Schritt werden die Blattstengel von den Blättern getrennt. Danach werden die Teeblätter nach Größe und Farbe sortiert und in Qualitätsstufen eingeteilt. Nach der letzten Trocknungsphase enthalten die Blätter dann nur noch eine Restfeuchte von ca 1-3 Prozent. Nun kann der Tee verpackt werden.

Das Endprodukt ist dann schließlich ein Sencha Tee, ein Gyokuro oder Bancha. Beim Kukicha wird der Anteil an Blattstengeln erhöht und beim Hojicha müssen die Teeblätter noch den oben erwähnten Röstprozess durchlaufen.

 

Korrekte ZubereitungJapan-Tee

Wie breitet man Sencha Tee zu? Diese Frage hören wir immer wieder. Japanischer Sencha hat einen einzigartigen Charakter. Er schmeckt am besten, wenn er in kleineren Mengen frisch zubereitet wird. Typischerweise wird hierfür eine Kyusu verwendet. Eine Kyusu ist eine kleine Teekanne mit einem seitlichen Griff.

Teegefäß: Neben der bereits erwähnten Kyusu kann man auch ein Hohin verwenden. In beiden Fällen werden die Teeblätter lose in das Gefäß gegeben, so dass sie frei schwimmen können und ungehindert ihr Aroma abgeben. So ist der leckere Aufguss meistens schon in wenigen Minuten trinkfertig.

Wassertemperatur: Für die Zubereitung wird kein kochendes Wasser verwendet. Je nach Sorte wird ein 65-85º C heißes Wasser verwendet. Das differiert je nach Sorte ein wenig, je nachdem um welche Tees zubereitet werden. Bei der niedrigeren Temperatur bleibt auch weitgehend das enthaltene Vitamin C erhalten.

Wasserqualität: Die Wasserqualität ist entscheidend für den Geschmack, gerade beim feinen japanischen grünen Tee. Hartes und ebenso  gechlortes Wasser sollte mit einem Wasserfilter aufbereitet werden

Menge: Da der Tee in kleineren Mengen zubereitet wird, benötigt man nicht sehr viel Teeblätter. Je nach Art und Sorte sind es etwa ca 5-8 Gramm pro 500 ml Wasser. Bei hochwertigen Sorten kann man auch gerne etwas großzügiger dosieren, kürzer ziehen lassen und dafür öfters aufbrühen.

Ziehdauer: Wie lange muss Sencha ziehen? Das hängt zunächst auch von der Sorte und Güteklasse des Senchas ab. Japanischer Grüntee hat meist sehr feine Blätter. Das bedeutet die Reaktionsoberfläche ist relativ groß und so kann das Wasser schnell die Geschmacksstoffe aus dem Blatt ziehen. So gibt es Teesorten die bereits nach 30 Sekunden trinkbereit sind. Eine genaue Angabe zur Ziehzeit finden Sie bei all unseren Teesorten. Generell sind 2-3 Minuten eine gute Zeit.

Wichtige Hinweise zur Lagerung und Aufbewahrung

Japanische Tees, vor allem hochwertigere Sorten und Matcha, sind sehr empfindlich was die Aufbewahrung anbelangt. Das hängt mit der Art seiner Verarbeitung zusammen. Durch das Dämpfen des japanischen Tees erhält er zwar ein frisches und reichhaltiges Aroma, allerdings wird er dadurch auch anfälliger für die Oxidation mit dem Sauerstoff der Luft. Deshalb ist es unbedingt notwendig den Grünen Tee luftdicht aufzubewahren.

Bei kleineren Mengen zwischen 100 und 500 Gramm ist es ausreichend ihn in einer gut schließenden Teedose aufzubewahren. Hervorragend hierfür sind Teedosen mit einem extra Innendeckel. Möchte man größere Mengen bevorraten, sollten der Tee in einer Vakuum versiegelten Verpackung lagern. Hochwertige Japantees erhalten wir als Händler in solchen versiegelten Verpackungen zwischen 1 und 3,5 Kg. Das gewährleistet, das der Tee bei KOBU stets frisch bleibt.

Übermäßige Wärme während der Lagerung wirken sich negativ aus. Selbst wenn eine Teedose luftdicht schließt, aber auf der sonnigen Fensterbank in der Küche ihren Platz gefunden hat, wird der Tee darunter leiden. Halten Sie ihn stets kühl, gerne auch im Kühlschrank. Es gibt sogar extra kleine Kühlschränke um hochwertigere Sorten gut zu lagern. Sollte er im gewöhnlichen Haushaltskühlschrank aufbewahrt werden, ist es wichtig darauf zu achten, dass er von Fremdgerüchen streng getrennt lagert.

 

Zuletzt angesehen