0611 - 44 07 76 Di-Fr. 10.00 - 17.00 UHR
Ceylon heißt heute Sri Lanka. Der Tee kommt aus dem zentralen Hochland im Süden der Insel. Der beste Ceylon Tee wächst zwischen 1200 und 2200 Metern Höhe. Bedingt durch die beiden Monsunperioden kommt es hier im Hochland zu zwei Erntezeiten mit besonders guter Qualität. Ceylon Tee zeichnet sich durch seinen mildwürzigen bis feinherben Geschmack aus. So gibt es Sorten, die auch bei längeren Ziehzeiten nicht nachbittern und zart im Geschmack sind. Andere wieder entwickeln erst durch das Entstehen, der für manche Sorten so typischen herben Würze, ihr volles Buket. Eines jedoch haben Ceylon Tees alle gemeinsam: Hartes, kalkhaltiges Wasser bereitet ihnen keine Schwierigkeiten... mehr erfahren »
Ceylon heißt heute Sri Lanka. Der Tee kommt aus dem zentralen Hochland im Süden der Insel. Der beste Ceylon Tee wächst zwischen 1200 und 2200 Metern Höhe. Bedingt durch die beiden Monsunperioden... mehr erfahren »
Filter schließen
 
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Schwarztee Ceylon »Nuwara Eliya« OP
Schwarztee Ceylon »Nuwara Eliya« OP

Ein milder Ceylon Tee aus Sri Lanka mit charakteristischem, fruchtigem Aroma. Typisch für Nuwara...

Lieferzeit: 3 Werktage
ab 3,55 € *
Inhalt 100 Gramm
Schwarztee Ceylon »Silva Kandy« FOP
Schwarztee Ceylon »Silva Kandy« FOP

Ein Ceylon von äußerst weichem, malzigem Geschmack und einer zarten blumigen Note. Das leicht...

Lieferzeit: 3 Werktage
ab 4,55 € *
Inhalt 100 Gramm
Schwarztee Ceylon »Pettiagalla« OP
Schwarztee Ceylon »Pettiagalla« OP

Ceylon Petiagalla besitzt einen unvergleichlich frischen Geschmack. Liebhaber der traditionellen...

Lieferzeit: 3 Werktage
ab 3,85 € *
Inhalt 100 Gramm
BIO Schwarztee »Ceylon Idulgeshena« OP1
BIO Schwarztee »Ceylon Idulgeshena« OP1

Ein Bio-Tee aus dem südlichen Teeanbaugebiet im UVA Distrikt in Sri Lanka. Das gut gerarbeitete...

Lieferzeit: 3 Werktage
ab 4,95 € *
Inhalt 100 Gramm
TIPP!
Schwarztee Ceylon »Lovers Leap« OP1
Schwarztee Ceylon »Lovers Leap« OP1

Mit einer sehr hellen, spritzigen Tasse und dem äußerst feinen Aroma erinnert er an zarte...

Lieferzeit: 3 Werktage
ab 4,95 € *
Inhalt 100 Gramm
Schwarztee Ceylon »UVA special« BOP1
Schwarztee Ceylon »UVA special« BOP1

Ein Ceylon von bester Qualität mit einem sehr fein verarbeiteten Blatt und kräftiger Tasse. Dazu...

Lieferzeit: 3 Werktage
ab 3,30 € *
Inhalt 100 Gramm
Schwarztee Ceylon »OP medium«
Schwarztee Ceylon »OP medium«

Ein guter, einfacher Blatt-Tee aus Sri Lanka. Das Orange Pekoe-Blatt entwickelt einen milden Tee...

Lieferzeit: 3 Werktage
ab 2,45 € *
Inhalt 100 Gramm
BIO Schwarztee »Nilgiri Oothu« FOP1
BIO Schwarztee »Nilgiri Oothu« FOP1

Ein indischer Schwarztee aus kontrolliert biologischem Anbau. Dem Flachland entstammend, besitzt...

Lieferzeit: 3 Werktage
ab 4,85 € *
Inhalt 100 Gramm
Aktions-Tee Ceylon Blatt OP1
Aktions-Tee Ceylon Blatt OP1

Hervorragender Ceylon Aktions-Tee, besonders preisgünstig im 500g Großpack. Er besitzt eine...

Lieferzeit: 3 Werktage
ab 10,95 € *
Inhalt 500 Gramm (2,19 € * / 100 Gramm)

Ceylon Tee

Ceylon Tees nach Herkunft

Obwohl das ehemalige Ceylon seit 1973 Sri Lanka heißt, wird der Tee von dieser tropischen Insel südlich von Indien, immer noch als Ceylon Tee bezeichnet. Tee Anbaugebiete findet man von Norden bis Süden auf der 65.000 km2 großen Insel. Die bedeutendsten Anbaugebiete jedoch befinden sich im Süden der Insel. Sie werden der Höhe nach in drei Regionen eingeteilt in denen Teegärten zu finden sind:

Flachland Region - bis zu 600 m über dem Meeresspiegel
Mittleres Hochland - von 600 - 1200 m über dem Meeresspiegel
Hochland - von 1200 - 2000 m über dem Meeresspiegel

Ceylon Tee wird immer nach seiner Herkunft benannt. Ein Ceylon Nuwara Eliya heißt also deswegen so, weil er aus der Gegend Nuwara Eliya stammt.

Teeanbaugebiete auf Ceylon

Auf Sri Lanka wurde nicht immer Tee angebaut. Obwohl die Insel heute einen bedeutenden Anteil (ca. 7,5%) an der weltweiten Produktion hat, ist sie dennoch ein junges Teeland. Die ersten Teebüsche wurden von Scot James Taylor um 1860 auf Ceylon im kleinen experimentellen Umfang angepflanzt. Bis zu diesem Datum befanden sich ausschließlich Kaffepflanzen auf Ceylon, welche die primäre ökonomische Quelle für das Land waren. Bis 1969 eine Infektion des Kaffees mit Mehltau den gesamten Bestand an Kaffeepflanzen der Insel vernichtete. Auf der Suche nach einem Ersatz, beschlossen die Kaffe Farmer Taylors Arbeit zu kopieren und pflanzten Tee an.

Heute sind auf Sri Lanka über eine Million Menschen in der Tee Industrie beschäftigt. In den Tee Anbaugebieten werden auch heute noch die Teeblätter von Hand geerntet. In den bekannten Teegärten Sri Lankas werden viele Gartentees und Teesorten im Englischen Stil produziert.

Nuwara Eliya

Nuwara Eliya gehört zu den Gebieten im Hochland von Sri Lanka mit den höchsten Bergen. Auf den Hochplateus von Nuwara Eliya wächst bei heißen Temperaturen und hoher Luftfeuchtigkeit der Tee nur langsam. Hier entwickelt der Tee fruchtige bis süßliche Noten und die meisten Sorten zeichnen sich durch ihr mildes Aroma aus. Tee geerntet wird hier das ganze Jahr hindurch. Allerdings werden die Spitzenqualitäten nur von Januar bis März geerntet.

Kandy

Etwas nördlicher von Nuwara Eliya entfernt und nicht ganz so hoch liegt das Gebiet "Kandy". Hier im mittleren Hochland von Sri Lanka liegt die Wiege des Ceylon Tees. Scot James Taylor baute hier das erste mal Tee auf Ceylon an und studierte das Verhalten der Teepflanzen. Teesorten aus Kandy sind vollmundig und weisen ein kräftiges Aroma auf. Ein Großteil des produzierten Tees aus Kandy wird für Englische Mischungen wie English Breakfast oder Earl Grey verwendet. Unter den Gartentees ist besonders der Silva Kandy mit seinem weichen und vollmundigen Charakter zu empfehlen.

Dimbula

Die Region Dimbula gehört zum westlichen Hochland und gilt als eine der führenden Teeanbaugebiete. Hier wird seit 1870 Tee angebaut und ganzjährig geerntet. Spitzenqualitäten werden auch hier von Januar bis März erzielt. Ceylon Tee aus Dimbula zeichnet sich durch seinen kräftigen, sehr aromatischen und vollmundigen Geschmack aus.

UVA

Die Region UVA zählt ebenso zum mittleren Hochland wie Kandy. Hier in Höhenlagen von 1000 bis 1700 Metern wächst ein hervorragender Tee. Das Klima hier ist unter anderem von starken Winden geprägt, was die Teepflanzen dazu zwingt, ihre Knospen zu schließen um sie vor dem austrocknen zu bewahren. So entstehen aromatische Tees mit süßlichem Aroma. Tees aus UVA erzielen höchste Preise am Markt. Wegen der besonderen Witterungsbedingungen in UVA werden hier die besten Qualitäten von August bis Oktober erzielt.

So wird Ceylontee zubereitet

Schwarztee aus Ceylon lässt sich hervorragend pur genießen. Hier kommt fast jeder Teeliebhaber auf seine Kosten. Je nach Anbaugebiet schmeckt Ceylontee entweder herrlich mild mit feiner Tasse bis hin zu Aufgüssen mit kräftig herber Note.

Die hochwertigen Gartentees mit ihrem fruchtig süßlichen Charakter lassen sich sehr gut auch mit einem Schuss frischer Zitrone genießen. Gerade im Sommer bei heißen Temperaturen schmeck das hervorragend. Daher eignen sich diese Sorten auch bestens als Grundlage für Eistee. Zu den kräftigen dunklen Sorten aus den niederen und mittleren Lagen kann man auch gerne einen Schuss Sahne oder Milch dazu tun.

 

Zuletzt angesehen