0611 - 44 07 76 Di-Fr. 10.00 - 17.00 UHR
Die passende Matcha Schale für die Zubereitung von Matcha Pulvertee. Eine Matcha Schale ist mehr als nur ein Gebrauchsgegenstand. Sie ist gleichermaßen ein Stück Kunst, Dekorationsobjekt und meditatives Hilfsmittel. Hier finden Sie günstige Einstiegs Matcha Schalen in einfacher Ausführung, oder auch feine handgearbeitete japanische Matcha Schalen für vollendeten Teegenuss. Tauchen Sie ein in die wunderbare Welt der Japanischen Teezeremonie... mehr erfahren »
Die passende Matcha Schale für die Zubereitung von Matcha Pulvertee. Eine Matcha Schale ist mehr als nur ein Gebrauchsgegenstand. Sie ist gleichermaßen ein Stück Kunst, Dekorationsobjekt und... mehr erfahren »
Filter schließen
 
  •  
von bis
 
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Matcha Schale »Yuhi« aus Japan
Matcha Schale »Yuhi« aus Japan

Schöne Matcha Schale in zarten lindgrünen Farbtönen mit dezentem Verlauf. Original Produkt aus...

Lieferzeit: 3 Werktage
18,75 € *
Matcha Schale »Aki« smaragd

Japan Matcha Teeschale in mittlerer Größe und offener Form.Braune Glasur auf der Außenseite und...

Lieferzeit: 3 Werktage
29,95 € *
Matcha Schale »Koi«

Mittelgroße Matcha Teeschale aus Japan. Die dunkle Keramik ist auf der Außenseite mit einem...

Lieferzeit: 3 Werktage
18,95 € *
Matcha Teeschale »Ryoku«
Matcha Teeschale »Ryoku«

Hochwertige Matcha Schale, original aus Japan. Von Hand geformt und bemalt mit wunderschönen,...

Lieferzeit: 3 Werktage
19,90 € *
Matcha-Teeschale hellblau

Wunderschöne große Matcha-Schale in einem sanften Hellblau. Durch ihre matte und wunderbar weiche...

Lieferzeit: 3 Werktage
9,95 € *
Matcha-Teeschale blau

Mittelgroße Matcha Teeschale mit interessanter Optik. Durch den Verlauf der Glasur von blau nach...

Lieferzeit: 3 Werktage
24,95 € *
Matcha Teeschale »Anda«
Matcha Teeschale »Anda«

Farbenfrohe und außergewöhnliche Matcha Schale, original aus Japan. Ihre teilweise matte,...

Lieferzeit: 3 Werktage
19,90 € *
Matcha Teeschale »Kyo«

Farbenprächtige Matcha Schale, original aus Japan. Sie ist glasiert mit einem bunten Farbverlauf...

Lieferzeit: 3 Werktage
34,95 € *
Matcha Teeschale »Kenji«

Matcha Schale, original aus Japan. Sie ist mit einer farbintensiven türkisen Glasur überzogen,...

Lieferzeit: 3 Werktage
34,95 € *
Matcha-Teeschale weiß in Holzbox

Große Teeschale für die Zubereitung von Matcha. Mit zarten Mustern und in einer sehr angenehmen,...

Lieferzeit: 3 Werktage
44,90 € *

Die passende Matcha Schale kaufen

Die passende Matcha Schale kaufen

Chawan - die Matcha Schale

Schon zu Zeiten der Tang Dynastie wurde das Teetrinken kultiviert. Damals wurde ausschließlich fein gemahlener Tee verwendet um das köstlich Getränk zuzubereiten. Noch bevor die heutige Teekanne, die Kyusu und der Gaiwan existierten, gab es den Chawan, die Matcha Schale. Der Chawan diente nicht nur Trinkgefäß, das Teepulver wurde auch direkt im Chawan zubereitet. Als dann der Pulvertee dem Blatt Tee wich, entstanden auch andere Formen der Zubereitung. Aber auch heute noch wird der Chawan für die Zubereitung für den fein gemahlenen Tee, den Matcha Tee, verwendet.

Die Zubereitung direkt in der Matcha Schale

Für die Zubereitung wird mit einem Teespatel aus Bambus  (Cha-Shaku) zuerst eine entsprechende Menge an Matcha Tee in die Matcha Schale gegeben. Hochwertiger Matcha Tee ist sehr fein gemahlen, so dass er nicht klumpt. Alternativ kann man das Matcha Teepulver auch durch ein Sieb in die Schale geben um Klumpenbildung zu vermeiden. Das Matcha Teepulver wird dann mit ca. 45-60 Grad heißem Wasser überbrüht und mit einem Matchabesen (Chasen) aufgerührt und schaumig geschlagen. Dadurch entsteht eine Art Emulsion, denn der Matcha Tee löst sich nicht vollständig auf. Jetzt ist der Tee trinkfertig und sollte zeitnah getrunken werden, da sich sonst das Teepulver wieder am Boden der Matcha Teeschale absetzt.

Verschiedene Formen der Matcha Schalen

Eine Matcha Teeschale ist deutlich größer als eine normale Teeschale. Das muss sie auch, weil sonst das Aufrühren des Teepulvers in der Schale gar nicht möglich wäre. Aber abgesehen davon gibt es Matcha Schalen in unterschiedlichen Formen. Der ursprüngliche Anlass war die Verwendung von verschiedenen Formen zu den unterschiedlichen Jahreszeiten. So ist die konisch geformte Sommerschale nach oben hin weit geöffnet, so dass der Tee rascher abkühlen kann. Während die Winterschale mit geradliniger hoher Form dafür sorgt, dass der Tee länger warm bleibt. In Zeiten wohl temperierter Räume sind die unterschiedlichen Schalenformen eher eine Frage des Geschmacks als der Funktionalität.

Am Anfang war die Rakuschale

Als Begründer der Raku-Keramik wird der Töpfer Chôjirô aus Kyôto genannt. Als Raku bezeichnet man heute eine bestimmte Art den Ton zu brennen. Hier wird der Ton über eine sehr lange Zeit bei niedriger Temparatur gebrannt. Traditionell geschieht dies in einer Erdkuhle mit glimmender Holzkohle. Dieser Vorgang kann durchaus mehrere Tage andauern. Dadurch härtet der Ton langsamer aus und wird weniger kompakt. Eine Rakuschale ist im Vergleich zu einer getöpferten und im Brennofen gebrannten Teeschale sehr viel leichter. Was aber viel interessanter ist, sind Form, Farbe und Beschaffenheit einer Rakuschale. Aufgrund des Brennverfahrens lassen sich diese nämlich nicht vorab bestimmen. Die fertige Rakuschale ist zu 70% ein Überraschungsprodukt, da sich währen des langsamen Brennens immer wieder Veränderungen im Material ergeben können, die nur schwer voraussagbar sind. Jede gebrannte Rakuschale ist somit ein Unikat.

Benutzung und Pflege der Rakuschale

Auch wenn Rakuschalen lasiert sind, ist die Glasur nicht mit der aus herkömmlichen Brennverfahren zu vergleichen. Die Glasur bei Raku ist weniger dicht und weist oft Risse auf. Bevor man die Rakuschale verwendet, empfiehlt es sich zwei bis drei mal einen starken Tee in der Schale zuzubereiten und ihn auf die Schale einwirken zu lassen. Der Tee nimmt dadurch den Geschmack des ungeschützten Tons auf, neutralisiert die Rakuschale und sollte hinterher weg geschüttet werden. Nach dem Gebrauch der Schale wird diese lediglich mit warmem Wasser ausgespült und mit einem weichen Baumwolltuch abgerieben. Unter gar keinen Umständen wird zur Reinigung ein Reinigungsmittel verwendet oder die Schale gar in die Spülmaschine gegeben.

 

 

Zuletzt angesehen